Forex Handel Trading Tipps

Die 22 wichtigsten Forex Trading Regeln – Handeln wie die Devisenprofis

Zunächst halten wir fest: Es gibt keine einfache generelle Regel, die zum Erfolg im Forex Handel führt. In der Praxis können komplett gegensätzliche Forex Handelsstrategien zum Erfolg führen. Eine solide Grundlage sind aber die 22 Trading Tipps der erfolgreichen Devisentrader.

1. Risikomanagement
Ein oder auch mehrere Trades dürfen nicht Ihr gesamtes Forex Tradingkapital vernichten. Dies erreicht man am besten dadurch, dass man von vornherein seine Position absichert (z.B. mit Stoppkursen).
Der Toptrader riskiert maximal 1-3% seines Kapitals in einem Trade.

2. Besonnen mit Verlusten umgehen
Auch die besten Trader haben Verlusttage. Auf keinen Fall versuchen mit doppeltem Einsatz den Verlust auszugleichen.
Der Toptrader behält an schlechten Tagen seine Forex Trading Strategie bei, eher fährt er den Einsatz zurück oder pausiert für den Tag, wenn es nicht so läuft.

Forex Handel Trading Tipps3. Kein Trade ohne eine Trading Strategie
Planen Sie den Einstieg genau. Einfach mal grundlos auf einen steigenden Dollar zu setzen ist wie im Casino auf Schwarz oder Rot zu setzen.
Der Toptrader steigt beispielsweise aufgrund einer guten technischen Ausgangsbasis ein und setzt gleichzeitig einen Stoppkurs, um nicht einem unbegrenzten Risiko ausgesetzt zu sein. Der Toptrader hält sich ohne Wenn und Aber an seinen Tradingplan.

4. Learning by doing
Leider funktioniert in der Theorie beim Forex Handel oft vieles besser als in der Praxis, deshalb beginnen Sie mit kleinen Einsätzen. Desto mehr Erfahrung Sie besitzen, desto besser können Sie einschätzen, wie Sie die Forex Trades angehen.
Der Toptrader nutzt stabile Phasen (mit starken Trends) aus, indem Einsätze erhöht werden, in unsicheren Märkten werden Einsätze reduziert.

5. Volatilität nutzen
In ruhigen Börsenphasen kann man beim Forex Trading alleine dadurch Geld verlieren, weil die Währungen nur um den aktuellen Kurs pendeln. Die Stoppkurse sollten hier auch enger sein, da ein Kursausbruch oft dann sehr heftig verläuft. Die engeren Stopps können aber leicht ausgelöst werden und so verliert man ständig Geld, wenn man ausgestoppt wird.
Der Toptrader wartet auf volatile Kurse, da hier der Bewegungsschub viel größer ist.

6. Stopps aktiv nutzen
Man sollte nicht nur zu Beginn des Forex Trades einen Stopp setzen, sondern man sollte diesen auch anpassen.
Der Toptrader zieht seinen Stoppkurs laufend nach, so werden schon erzielte Kurszuwächse abgesichert.

7. Ausgeglichen Handeln
Dauerhaft kann man nur erfolgreich mit Devisen handeln, wenn man voll konzentriert ist.
Der Toptrader ist zu 100% bei der Sache, lieber wird pausiert als abgelenkt gehandelt, dies gilt auch bei Krankheiten, Stress und (persönlichen) Problemen.

8. Aus Fehlern lernen
Seien Sie dankbar für Fehler, aber lernen Sie daraus.
Der Toptrader analysiert seine schlechten Trades (Verlusttrades oder auch Devisen Trades, in denen er zu spät oder zu früh ausgestiegen ist) und versucht denselben Fehler nicht mehr zu begehen.

9. Der Devisenmarkt hat immer recht
Im Forex Handel ist jeder private Händler nur ein kleiner Fisch. Akzeptieren Sie, dass die Devisenmärkte die Richtung bestimmen und nicht wir selbst.
Der Toptrader passt sich stets flexibel auf aktuelle Marktgegebenheiten an. Es gibt halt mal ruhige Tage, da wird dann auch mal der Forex Trading Einsatz zurückgefahren.

10. Zeit nehmen
Auch die erfolgreichsten Devisentrader haben mal klein angefangen. Wie alle Tätigkeiten auf der Welt, welche eine Ausbildung bzw. Erfahrung erfordern, benötigt es auch Zeit bis man ein erfolgreicher Trader wird. Man kann auch nicht über Nacht ein Skirennläufer oder Steuerberater werden, denken Sie mal darüber nach.
Der Toptrader arbeitet täglich diszipliniert an sich, lernt aus den Fehlern und baut seine Stärken konsequent aus.

11. Verluste realisieren
Warten Sie nicht darauf, dass die Währung wieder in die “richtige” Richtung geht, das hat schon so manchen Junghändler aus dem Handel an der geworfen.
Der Toptrader akzeptiert und realisiert Verluste und hat dadurch den Kopf frei für weitere Trades.

12. Gewinnen dank niedriger Verluste
Fehlentscheidungen müssen umgehend korrigiert werden. Es gibt Forex Trader, die große Profite erwirtschaften trotz einer Gewinnquote von nur 40% oder niedriger.
Der Toptrader lässt Gewinnpositionen (mit nachgezogenen Stopps) laufen und begrenzt sein Verlustpotenzial auf ein Minimum.

13. Forex Handel ist Arbeit
Für den erfolgreichen Devisenhandel ist mehr gefragt als ein WLAN Zugang im Cafe, wo man schnell ein paar erfolgreiche Trades zwischen Espresso und Torte machen möchte.
Der Toptrader meidet Ablenkungen und versucht sich komplett auf das traden zu konzentrieren, wenngleich er vielleicht gerne im Fußballstadion handeln möchte, so tut er es doch in einer ruhigen Umgebung.

14. Richtige Ausstattung
Die Forexbroker liefern in der heutigen Zeit alles Nötige wie Devisen Charts zur Technischen Analyse, dennoch sollte man sich im Klaren darüber sein, wie man die Angebote nutzt.
Der Toptrader hat oft zusätzliche Forex Trading Tools und ordnet die Charts oft auch auf mehreren Bildschirmen an, um Trends und Umkehrpunkte besser erkennen zu können.

15. Technische Analyse
Die Technische Analyse ist die gängigste Form der Analyse von Währungskursen im kurzfristigen Handel. Sie beinhaltet Hunderte von Indikatoren.
Der Toptrader nutzt die Technische Analyse um Ein- und Ausstiegspunkte zu identifizieren. Die Indikatoren werden oft auch den eigenen Bedürfnissen angepasst.

16. Innere Einstellung
Nur wer an sich glaubt und bereit ist dafür auch was zu tun wird erfolgreich traden können.
Der Toptrader glaubt an seinen Erfolg ohne sich dabei selbst zu überschätzen und hat Freude am Devisenhandel.

Trading Regeln17. Emotionen
Emotionen haben beim Handeln an der Forex nichts zu suchen.
Der Toptrader lässt sich auch nicht ansatzweise von Emotionen leiten und trifft seine Entscheidungen ruhig und gelassen.

18. Schwächen beseitigen
Jeder Sportler hat gewisse Defizite (z.B. bei der Fitness oder Technik), ebenso hat jeder Trader irgendetwas an dem er arbeiten kann.
Der Toptrader arbeitet ständig an seinen Schwächen, auch wenn diese nur minimal sind. Etwas Weiterbildung geht immer (beispielsweise Forex Strategien testen).

19. Erfolgskontrolle
Erfolgreiches Devisen Trading setzt auch eine gute Kontrolle voraus.
Der Toptrader analysiert täglich seine Forex Trades, um die gewonnenen Erfahrungen gewinnbringend nutzen zu können.

20. Konzentration aufs wesentliche
Spezialisieren Sie sich zunächst auf ein Währungspaar, das ist einfacher als viele Währungspaare gleichzeitig im Auge zu behalten.
Der Toptrader hat keine Probleme mehrere Währungspaare gleichzeitig zu traden, er legt sein Augenmerk mehr darauf welche Trades das beste Chance-Risikoverhältnis haben könnten.

21. Devisenkursveränderungen sind kein Zufall
Die Devisenmärkte bewegen sich nicht zufällig, sondern werden von den Marktteilnehmern bewegt. Genau hier ist die Chance für jeden mit etwas Wissen, Können und Fingerspitzengefühl einen Profit zu erwirtschaften.
Der Toptrader fühlt wie sich die Devisenmärkte bewegen und passt stets seine Devisenstrategien dem Markt an um sein Profitpotenzial zu erhöhen.

22. Kostenkontrolle
Viel dran ist am alten Sprichwort: Im Einkauf liegt der Gewinn.
Nutzen Sie stets Devisenbroker mit niedrigen Spreads. Schon kleine Abweichungen können sich im Laufe der Zeit beim Handeln an der Forex zu beträchtlichen Summen addieren. Nutzen Sie auch Neukundenaktionen, um einige hundert Euro gratis zu erhalten. Niedrige Spreads und einen Bonus bis 8000 Euro gibt es heute bei etoro